Rosenmontag, den 8.2.2016

Am Samstag nach dem Marktbesuch haben wir den SP verlassen und machen uns auf nach Los Alcazares. Im Ortsteil Los Najeros konnten wir früher vor dem Flughafen frei stehen. Nun gibt es hier einen offiziellen SP mit allem Luxus sogar ein eigenes Restaurant. Sehr sauber, alles Asphalt, kein bißchen grün, sehr eng und total überfüllt. Das hatten wir gerade ist nichts für uns. Noch nicht mal Emma könnte vor die Tür. Da der Platz voll ist duldet die Gemeinde das man auf der Wiese  unterhalb des Parkplatzes stehen darf. Natürlich ohne campingähnliches Verhalten. Als uns dann heute Morgen die Police Local auch noch erzählte das schrägstehende Solarblatten (auch auf dem Dach) ebenfalls Verboten sind entscheiden wir uns heute schon zu Theresa nach Cartagena zu fahren. ( Area autocaravanas Cartagena GPS N 37°39´22" / W 1°00´22" pro Tag 10,--€ einschl. VE. Strom, Wlan Duschen u. WC.) Es gibt eine kleine Bücherei in einem Aufenthaltsraum mit Teeküche wo man sich auch mal mit meheren zusammensetzten kann.  Aber das schönste ist der neue Olivenhain. Er ist nur für die Gäste des Platzes dar. Man kann kleine Spaziergänge auch mit den Vierbeinern machen oder an lauschigen Sitzgruppen entspannen.  Nach Cartagena in die Altstadt und zum Hafen fährt fast vor der Tür alle 15 min. ein Bus. Einkaufsmöglichkeiten sind zu Fuß zu erreichen. Für uns ist dies neben dem SP Huerta de Murcia der bestausgestatte und sauberste SP in Spanien. Leider liegen beide nicht am Meer, darum werden wir auch weiterhin viel frei stehen.   Theresa begrüßt uns sehr herzlich und guck sofort ob unsere Stoßstange wieder heil ist, denn diese hat Jörg  ja im letzten Winter hier kaputtgefahren. Wir lachen herzlich über das Missgeschick und hoffen das dieses Mal nichts passiert. Erstmal richten wir uns häuslich ein. Wir werden wohl ein paar Tage bleiben. Da wir Strom haben kann ich nun auch mit gutem Gewissen den Rosenmontagszug aus Köln gucken. Auch heute Abend bei der großen Karnevalssitzung brauch ich mir um den Stromverbrauch keine Sorgen machen. Mein Rosenmontag ist gerettet. Alaaf!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0