Freitag, den 6.5.2016

Aus der Traum von einer gemeinsamen Tour mit meinem Jörg. Am Montag nach meinem letzten Bericht mußte ich ihn leider ins Krankenhaus bringen. Er bekam keine Luft mehr. Die Schrecken der letzten Wochen erspare ich euch. Nur so viel. Er kann wieder Atmen ist aber sehr schwach und auf Grund der starken Medikamente (Morphium) auch sehr durcheinander, aber wenigstens Schmerzfrei. Seit Vorgestern ist er nun zur Kurzzeitpflege bei meiner Tochter und Schwiegersohn im Pflegeheim. Dieses liegt mitten im Grünen und er hat ein schönes Zimmer mit Terrasse. Da er im Moment viel liegt also auch gelagert werden muß, sich nicht selbst waschen kann und auch noch regelmäßig einen Tropf bekommt war die Pflege hier in der Wohnung für mich allein nicht möglich. Aber ich bin jeden Tag da und er hat ja auch ständig die Familie um sich. Für mich heißt das das die Sorgen etwas weniger werden. Wir wissen ja seit einem Jahr was auf uns zukommt. Gut das wir den letzten Winter noch einmal in seinem geliebten Spanien waren. Ich habe mich nun entschlossen heute mal für 2 bis 3 Tage mit dem Womo zu starten um rauszukommen und etwas abzuschalten. Ob es gelingt weiß ich noch nicht. Auch weiß ich noch nicht wohin, mal sehen wohin es mich treibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra und Gunther (Samstag, 07 Mai 2016 21:22)

    Wir drücken euch die Daumen. LG Petra und Gunther