Sonntag, den 2.10.2016

 

 

Man war das eine kalte Nacht.  Nur 4 Grad nun wird es Zeit das ich weiter nach Süden komme.  Bei der Weiterfahrt stelle ich fest das sich an der Parksituation in Blois nichts geändert hat, also weiter immer die Loire entlang bis ich dann in Saumour nach Süden in Richtung Bordeaux abschwenke. Mein Ziel ist Montreuil Baillay.  Ich liebe diesen Ort mit seinem direkt an der Altstadt gelegenen SP (GPS  N 47°7´53“/ W 0°9´34“ kostenlos einschl.  E, Wasser gegen Geb. )   und seinem wunderschönen Schloss. Der Platz ist natürlich rappelvoll, ich hab Glück einer muß gerade nach Hause. Langsam komm ich mir vor wie Hape Kerkeling auf dem Jacobsweg. Ich muß zwar keine Angst haben Abends kein Bett mehr zu bekommen, das hab ich ja bei mir. Dafür ist es aber ein Wunder wenn man einen Platz findet wo man es hinstellen kann, das Bett auf Rädern. Das Schloss ist für mich neben den   bekannten Loire- Schlössern  das schönste Schloss in Frankreich.  Nicht nur von außen sondern besonders die reichhaltige Innenausstattung. Diese bekommt man aber aus verständlichen Gründen nur während einer geführten Besichtigung zu sehen.  Da ich die Führung schon 2 x mitgemacht habe schenke ich es mir diesmal. Aber ich kann nur jedem empfehlen wenn  er mal hier ist das Schloss zu besichtigen.  Mich erwartet nachdem ich die kurze Treppe in die Altstadt bezwungen habe ( der Ischias Nerv sind so etwas immer noch übel) etwas Besonderes.  Auf allen Plätzen und Gassen findet ein Antiquitäten und Trödelmarkt statt. Was hier angeboten wird ist mit Deutschland nicht zu vergleichen. Einfach wundervoll.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0