Dienstag, den 4.9.2016

Heute morgen zurück auf die Rennstrecke die N 10. Man fährt wie auf einer Autobahn aber es ist eine 4 spurig ausgebaute Landstraße.  Es geht schnurgerade nach Süden. Spaß macht es nicht aber man kommt gut vorwärts und kann zusehen wie die Landschaft  und die Ortschaften  südlichen Charakter bekommen.  Ich würde gerne mehr Bilder von der Strecke machen aber das ist schwierig wenn man alleine unterwegs ist. Grins! Nach ca. 1 Stunde kann ich endlich wieder auf kleinen Straßen weiterfahren. Dann kommt Thomas de Conac.  Was ich hier finde das liebe ich an Frankreich. Ein kleiner Ort mit größenwahnsinniger  Kirche (grins) und einem kleinen niedlichen SP mit VE die typische einfache Lösung wie man sie oft in diesem Land antrifft. Ich weiß gar nicht warum wir in Deutschland immer so komplizierte u. teure Automaten brauchen. (GPS N 45°23´16“ / W 0°41´23“ kostenlos einschl. VE) Vielen Dank Andre für den Tipp. Schön wenn Jemand mit ähnlichem SP Geschmack vor einem fährt.  Selbst verhungern muß  man hier nicht. Es gibt einen kleinen Supermarkt, einen Schlachter und ein Restaurant.  Direkt vom Womo kann man den Boule Spielern den ganzen Nachmittag zusehen. Eben wie „Gott in Frankreich“.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0